• Christopher Dannacker

MPV Finanzgruppe meets Homeoffice #3



Liebe MandantInnen der MPV Finanzgruppe,


viele von Ihnen werden die Vorzüge der Digitalisierung für den eigenen Arbeitsalltag bereits kennen- und schätzen gelernt haben. Wir als MPV Finanzgruppe sehen uns bereits sehr digitalisiert aufgestellt und praktizieren das mobile Arbeiten bereits erfolgreich seit dem März letzten Jahres. Nichtsdestotrotz haben auch wir mit vielen Stolpersteinen und erheiternden Anekdoten über die letzten Monate mobil gearbeitet. Von diesen wollen wir in einer kleinen Homestory der einzelnen KollegInnen in den nächsten Wochen berichten und Ihnen einen persönlicheren Einblick in den Alltag unseres Teams verschaffen. Ganz nach unseren Werten:


M – Menschlich und Mobil

P – Persönlich und Physisch

V – Verbindlich und Virtuell


Ein Jahr Corona, heute auf den Tag genau fand der private Umzug von Hamburg Richtung

Bleckede /Elbe statt und seit nahezu 14 Monaten bin ich ein Teil der MPV-Familie.

An mir sind die letzten 12 Monate vorbei geflogen und doch waren sie irgendwie sehr lang.

Sicherlich erging es Ihnen ähnlich.


Leben und Arbeiten auf dem Land? Bei Einzug in unser Haus noch nahezu undenkbar bei dem Nichtvorhandensein eines Glasfaseranschlusses. Glücklicherweise waren wir einer der ersten Haushalte in der Gegend, welche „die neue Welt“ früher betreten durften. Schnell wurde in unserer Scheune ein vollumfängliches Büro hergestellt, was mir mittlerweile einen der schönsten Ausblicke bei der Arbeit ermöglicht, wie Sie dem Foto entnehmen können.

Diesen Ausblick darf ich auch umso häufiger genießen, wenn in einem Videocall mal wieder das Bild einfriert. Denn an der Glasfaserleitung wird noch fleißig gearbeitet. Ein Techniker der Telekom hat mir erklärt, bei jedem neuen Anschluss eines Haushaltes, verlieren alle anderen auch kurzzeitig die Internetverbindung.


Was hat uns alle diese Zeit des Lockdowns gelehrt?


Es sind die kleinen Dinge, auch im eigenen Zuhause, die man in der früheren Normalität nicht wahrgenommen, als selbstverständlich erachtet hat und jetzt einen viel höheren Stellenwert erhalten können, wenn man denn will.


Für mich persönlich sind es zum Beispiel Sonnenauf- und untergänge, das Glück einer gesunden Familie, Nachbarschaftsgespräche in Coronazeiten über den Zaun, Spaziergänge an der Elbe!


Aus finanzieller Sicht sind es für mich die Rücklagen auf dem Tagesgeld-, Depot- und Girokonto oder auch der Bausparvertrag. Beträge oder Verträge, welche einem früher eher Kopfschmerzen bereitet haben um diese anders anzulegen, umzustrukturieren oder endlich zu kündigen.

So konnten wir in diesen Zeiten doch froh sein, dass sie überhaupt vorhanden waren. Diese Rücklagen haben uns, in den Phasen der Kurzarbeit und Betriebsschließungen weiterhin einen gewissen Handlungsspielraum gegeben.


Damit möchte ich den Blick weg von der Beratung von Versicherungen, Vorsorge, Investmentstrategien, Finanzierungen, hin auf Ihr Liquiditätsmanagement mit Überprüfung Ihrer Vermögensstruktur lenken.

Dies nennen wir Finanzplanung - um in allen Lebensphasen vorbereitet zu sein!

Und so sind manchmal die kleinen Details die größten und wichtigsten Dinge, genau wie ein Sonnenaufgang und diesen beim Spaziergang mit unserer Hündin Hope zu genießen. Sprechen Sie uns gerne auf diese Dienstleistung an.


Zum Abschluss bleibt für mich noch zu sagen:

-Ich bin stolz ein Teil der MPV Familie zu sein.-


Ihr Christopher Dannacker


Direktor Immobilien

Certified Financial Planner®

Jetzt Termin vereinbaren

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie ein unverbindliches Gespräch.

Wir freuen uns auf Sie!

Kontaktinformation

MPV Finanzgruppe

Harders Kamp 2

21031 Hamburg

040 - 72 00 73 - 0

040 - 72 00 73 - 11

info[at]m-p-v.de

© 2021 MPV Finanzgruppe